Die Verbände in der Arbeitsgemeinschaft

BHDS
Caritas-Konferenzen
DJK
Familienbund
IN VIA
KAB
KDFB
KED
kfd
KKV
KMF
Kolpingwerk
Kreuzbund
Malteser
Pax Christi
SkF
SKM
VkdL
Vinzenz-Konferenzen
Diözesan-Cäcilienverband

Mitgliederversammlung 2017

Verbände können Leuchttürme der Pastoral sein!

Die Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft tagte am 15. November in Soest. Den Studienteil gestaltete der Journalist und Autor Heinrich Wullhorst zu seinem aktuellen Buch „Leuchtturm oder Kerzenstummel? Die Situation der katholischen Verbände in Deutschland“. Und so führte Wullhorst die Delegierten durch die Geschichte des Verbandskatholizismus in Deutschland, angefangen in der Mitte des 19. Jahrhunderts als politische Zusammenschlüsse der Interessenvertretung und zur Bewältigung der sozialen Frage über die Herausforderungen im Kulturkampf, die Auflösungen in der Zeit des Nationalsozialismus und dem daraus folgenden Rückzug in die Pfarrgemeinden, den Aufbrüchen nach dem zweiten Vatikanischen Konzil bis zu den heutigen Herausforderungen in Zeiten großer gesellschaftlicher und kirchlicher Veränderungen.
Zur Bewältigung der Herausforderungen seien die Verbände unterschiedlich gut gerüstet. Für ein gelingendes kirchliches Leben haben sie aber – anders als mancher Bischof behauptet – vieles beizutragen. „Verbände sollten sich als kirchliche Orte verstehen. Sie sind Kirche in allen Grundvollzügen.“ ermutigt der Autor die versammelten Verbandsvertreterinnen und -vertreter.
Auch Andreas Bierod, derzeit der Vorsitzende der AG, fasste den Vortrag als Impuls auf. Er beantwortet die aus dem Buch aufgeworfene Frage so: „Verbände können Leuchttürme der Pastoral sein, wenn sie aus ihrem verbandlichen Selbstverständnis heraus mutig Antworten auf Fragen der Zeit geben.“

© 2018 Arbeitsgemeinschaft Katholischer Verbände im Erzbistum Paderborn

Suche