Die Verbände in der Arbeitsgemeinschaft

BHDS
Caritas-Konferenzen
DJK
Familienbund
IN VIA
KAB
KDFB
KED
kfd
KKV
Kolpingwerk
Kreuzbund
Malteser
ND
Pax Christi
SkF
SKM
VkdL
Vinzenz-Konferenzen
Diözesan-Cäcilienverband

Katholische Verbände zum Synodalen Weg – ein Zwischenruf

Mit seinem Brief an das „pilgernde Volk Gottes in Deutschland“ hat Papst Franziskus im Juni 2019 orientierende und ermutigende Worte für den Synodalen Weg der katholischen Kirche in Deutschland gefunden. Zentrales Anliegen des Papstes ist, die Kirche weiterhin als eine starke geistliche und pastorale Kraft zu verstehen, die das Evangelium in die Gesellschaft hinein vermittelt und glaubwürdig verkündet. Dafür braucht es eine geistliche Ausrichtung, eine theologische Expertise, eine neue Art des aufeinander Hörens und einen offenen Dialog.

Roland Schmitz, Hannah Ax; Foto Tobias Schulte

Erzbistum-Paderborn. Wohin führt die Zukunft der Kirche? Diese Frage stellt sich im Oktober anlässlich des Zukunftsbilds, das vor fünf Jahren veröffentlicht wurde, ganz drängend. Was verbindet die Christen im Erzbistum Paderborn? Was muss sich verbessern? In Zukunftsgesprächen sollen im Erzbistum Paderborn aktuelle Themen zur Zukunft der Kirche aus unterschiedlichen Blickwinkeln diskutiert werden. Zum Start einer kleinen Serie hat Tobias Schulte (erzbistum-paderborn.de) Roland Schmitz und Hannah Ax in ein Gespräch verwickelt.  Das Thema: Geschlechtergerechtigkeit.

DJK Fachtag

DJK-Paderborn. Der DJK-Fachtag Ende September in Paderborn informierte pädagogische Fachkräfte über die Möglichkeiten des Bewegungstrainings in den Kindertageseinrichtungen. Wie Kinder durch spielerische Bewegungsabläufe grundlegende Werteerziehung erleben können. Die Veranstaltung lief unter dem Titel „KiTa-Alltag WERTvoll gestalten“ und schaffte einen Überblick über die zahlreichen Möglichkeiten, mit Hilfe von Bewegung den Kindern zentrale Werte, wie Respekt und gegenseitige Rücksichtnahme zu vermitteln. 
Beratungsstellen für Jungen und Männer auf

SKM Paderborn. Lebenskrisen und Burnout: Auch Jungen und Männer sind davon betroffen, selbst wenn sie es sich oft nicht anmerken lassen. Spezielle Beratungsstellen für Jungen und Männer baut deshalb jetzt der Sozialdienst katholischer Männer (SKM) im Erzbistum Paderborn auf. An vier Standorten in Dortmund, Hamm, Herford und Olpe erhalten Jungen und Männer eine gezielte Beratung.

Suche